Home  
 
 
     
 
 
   
 
News-UAVD
 
03.07.15 / Glücksspiel-Staatsvertrag bedarf Überarbeitung PDF Drucken E-Mail
Montag, 3. August 2015

 

Glücksspiel-Staatsvertrag bedarf Überarbeitung

EU hat Vorstufe zu Vertragsverletzungs- Verfahren eingeleitet.

Die Bundesrepublik Deutschland wurde zum Monatsanfang von der EU-Kommission wegen ihrer aktuellen Glücksspielregulierung nachdrücklich kritisiert. Mit dem EU Pilot-Verfahren wurde damit die Vorstufe zu einem Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet.

Wie die EU-Kommission feststellt, führt die jetzige Hängepartie bei der Lizenzvergabe nicht zu mehr Rechtssicherheit, sondern stärkt nur den Grau- und Schwarzmarkt. Der Versuch der Länder über den Glücksspiel-Staatsvertrag ihr Lotterie-Monopol aufrecht zu erhalten und private Wettangebote aus dem Markt zu abzuwehren, geht zu Lasten der Verbraucher und Spieler, die zu ausländischen Angeboten gedrängt werden.

Weiter - hier lesen Sie alles:

http://www.marketing-boerse.de/News/details/1532-Gluecksspiel-Staatsvertrag-bedarf-Ueberarbeitung/53121

Letzte Aktualisierung ( Montag, 3. August 2015 )
 
< Zurück   Weiter >
 
Mitglieder-Login





Passwort vergessen?